Hedwig Schlags

29. April 2020

Wir atmen weiter.

Wir atmen weiter – Einzelstunden einmal anders. Die aktuellen Beschränkungen lassen im Augenblick keine Behandlungen auf der Liege zu. Sie können aber trotzdem zu Einzelstunden in meine Praxis kommen. Ich begleite Sie mit Gespräch und an Ihre Situation angepassten Übungen aus der Atem- und Bewegungsarbeit. Ich biete diese Stunden zum […]
30. März 2020

CORONAZEIT – ZEIT für die SINNE

Über die Sinne zum Atem In dieser Ausnahmezeit können wir Dinge tun, für die wir uns normalerweise keine Zeit nehmen. Ich setze mich jetzt manchmal hin – wenn das Wetter es zulässt auch bei offenem Fenster – und nehme Geräusche wahr.  ·      Ein Auto fährt aus der Garage – Ein Hund […]
11. März 2020

Der Atemrhythmus

Der Atemrhythmus ist wie wir sind. Diese drei Phasen der Atmung (Einatem – Ausatem – Atempause) werden von den Übenden unmittelbar erfahren – sie bilden den Atemrhythmus. Der Atemrhythmus ist individuell sehr verschieden. Die Atemarbeit unterstützt diese Individualität und die unterschiedlichen Ausprägungen des Rhythmus, in denen sich sowohl aktuelle Befindlichkeit und […]
2. Februar 2020

Die Atembewegung

Was verstehen wir unter Atembewegung?  Der im Zwerchfell entstehende  Atemimpuls setzt nicht nur den physiologischen Vorgang des Gasaustauschs in der Lunge in Gang sondern auch eine Druckwelle, die durch die gesamte Muskulatur des Körpers geht. Das Senken des Zwerchfells beim Einatmen lässt die Muskulatur sich weiten, das Zurückschwingen des Zwerchfells beim […]
6. September 2019

Über das Zeitverlieren

Keine Zeit zu verlieren? Zeit verlieren! Liebe Leserinnen und Leser, gerade habe ich zwei Monate Zeit verloren. Ich habe mir bei einem Fahrradunfall eine Verletzung zugezogen, musste operiert werden und war dann viele Wochen immobil. Neben dem Schrecken, von dem ich mich inzwischen gut erholt habe, war das eine erzwungene […]
9. März 2019

Alles schon da

Alles schon da im eigenen So-sein. Nichts hinzu, nur entwickeln. Genug. Liebe Leserschaft, Anne Dufourmantelle lässt mich noch nicht los. In ihrem Buch „Lob des Risikos“ schreibt sie: „Wir werden von einem Begehren bestimmt, das uns ein exakt auf uns zugeschnittenes Leben schmiedet, für das es weder Ausrede noch Entschuldigung […]